Natursteinplaster Stolpergefahr | Wo sind die historischen Spuren ?!

Posted on

image

„NATURSTEINPLASTER ! STOLPERGEFAHR !“ dieses Schild stand jetzt einige Wochen auf der Niederstrasse entlang der in Kopsteinpflaster nachbebildeten Kontur des historischen Niedertors.

image

Auf einer Strassenhälfe der Niederstrasse auf Höhe Ecke Niederwallstrasse wurde die Kontur der Mauern des historischen Niedertors als Kopfsteinplaster Spur sogar mit meterlangen Baustellenabsperrungen verdeckt.

image

image

Und plötzlich kurz vor dem Schützenfest waren alle Warnschilder und Baustellenabsperrungen verschwunden. Der Kopfsteinplasterbelag wurde in Teilbereichen entfernt und gegen einen Steinbelag dem im Haupstrassenzug angepassten Dekor mit „leicht dunkleren Anmutung“ ausgetauscht.

Sowohl die haptische Wahrnehmung als auch die optische Differenzierung der Steinoberflächen wurde entfernt und der Erlebnisscharakter dieses Ortes aufgelöst.

Stolpergefahr ! Das kann ja wohl nicht der Grund gewesen sein wenn man mal genau entlang der gesamten Länge des neugestalteten Hauptstrassenzuges auf die Details, die Übergänge zwischen Steinplasterung und Schienebereiche oder der Gullideckel achtet, stellt man fest das genügend Stellen mit sogenannter Stolpergefaht ! zu finden wären.

image

Wo sind die historischen Spuren geblieben ?!

image

 

imageWarum wurde nur in Teilbereichen das Kopfsteinplaster ausgetauscht ?!

image

Die Qualität der Innenstadt Gestaltung, die mit viel Aufwand inzenierte Rekonstruierung historischer Spuren in Neuss, wurde auf jeden Fall durch diese nachträgliche Aktion stark demontiert und geschwächt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.